Waist Shaping by Knitting Daily



Counter




  Startseite
    Socken
    Färben
    gesponnen und gestrickt
    Spinngruppe
    Secret of Chrysopolis
    Schafschur
    Jacken und Pullis
    Allerlei Strickerei
    Wollschaf
    Sprüche
    Verschiedenes
    Podologenpraxis
  Über...
  Podologie Am Kurpark
  Gästebuch
  Kontakt

   Knitting-Delight
   Podologie Am Kurpark
   Waist-Shaping-Calculator
   Meine Homepage
   Wiebkes-Seite
   Häkelmoni
   RVO-Rechner
   Handarbeitstante Hella
   Gudrunvintagnesocken
   Ariadne
   Wollball
   Immer wieder Socken
   Nadelwelt
   Lavendras Laufmaschen
   Socken und Seife
   Jesusundkrebs
   Strickhasi 48
   Fotohexe
   Nadelmasche
   Marlies Stickereien
   Auszeit
   maryaustria
   Nadelfee






http://myblog.de/sabines-handarbeiten

Gratis bloggen bei
myblog.de





Am Wochenende haben wir die Gelegenheit bekommen uns den Driburger Bürgern und Gästen vorzustellen.Bei der Eröffnungsveranstaltung des Gesundheitsparcours ging es 2 Tage lang nur um die Themen Gesundheít und Fitness.Wir haben einen Pavillon aufgebaut und einen Fußpflegestuhl mitgenommen und den Besuchern eine Fußmassage mit Beratung rund um den Fuß angeboten.Auch die Kinder kamen natürlich nicht zu kurz. Viele kleine Blümchen und Schmetterlinge verziehren jetzt ihre Nägel.Wir haben uns natürlich gefreut, dass unser Angebot gern angenommen wurde .

Erst einmal war richtige Arbeit angesagt, denn der Stand mußte aufgebaut werden.

Bereit für 2 schöne Tage.

Meine Kollegin Petra Bohnhof mit mir, Sabine Rode, beide staatl. geprüfte Podologinnen.

Schon nach kurzer Zeit fanden Beratungsgespräche statt, bei denen es natürlich auch um die Pflege der Füße zu Hause ging.


Kleine Mädchen lieben es, sich verschönern zu lassen.

Fußmassage nach einem 20km Lauf. Die Läufer haben es genossen.

Stargast des Tages war Carlo Tränhardt, mehrfacher Weltmeister im Hochsprung, der sich eine Fußmassage nicht entgehen ließ und gern zu einem Foto und Autogrammen auf unseren T-Shirts bereit war.

Er ist 196 cm groß und da kann man eigentlich nur zu ihm aufschauen.

Auch mit den Inhabern der Nachbarstände wurden nette Kontakte geknüpft.

Wenn man 2 Tage hart arbeitet und dann sooo ein Wetter hat und auch noch Erfolg und viel Spaß, dann gehört nach dem abbauen des Standes natürlich ein Bier dazu.

Für und steht auf jeden Fall fest, dass dies nicht die letzte veranstaltung war an der wir teilgenommen haben.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung